Im August startet die Erotik Reihe »FUNGIRLS«

Natürlich ist und bleibt extremer Horror meine Passion, aber daneben wird es zukünftig mehr geben. Dass ich ein Faible für pornöse Schilderungen habe, ist nicht unbekannt. Nun ist es an der Zeit, eine seit Jahren schlummernde Idee zu verwirklichen. Ich werde eine Erotik-Serie mit Abenteuern moderner, junger Frauen, die Bock auf guten Sex haben, umsetzen.

Joy soll im August im ersten Teil als 24/7 Sklavin loslegen, danach werden im zweiten Teil heiße, blonde Zwillingsschwestern folgen, die in das Einblick geben, was sonst nur für ihre Lover bestimmt ist.

JoyFun GirlsTwins

Ich weiß, das spricht nicht alle Freunde meiner Horrorstorys an. Wenn ihr damit nichts anfangen könnt, lasst die Finger davon, es wird purer Blümchensex – oder auch nicht. Auf jeden Fall wird es separat unter dem Label P.X. gekennzeichnet.

Aber keine Sorge, mit Horror geht es natürlich auch weiter. Noch dieses Jahr wird es ›MYSTIC‹ geben, dazu aber später mehr.


 

Lesung: Redrum over MünsterEndlich!
Mal wieder eine Live-Lesung!

Am 24. September ab 18.00 Uhr steigt die Show in der "Heilen Welt" - das ist eine Münsteraner Altstadtkneipe.

Mit mir sind es sechs Autoren des Redrum-Verlages auf einen Haufen. Das verspricht heftig, blutig und schön abartig zu werden. Es ist die zweite Redrum-Lesung in dieser Location. Eine familiäre Atmosphäre, in der sich bei einem Gläschen die Gelegenheit ergibt, auch mal persönlich mit den Autoren zu sprechen.

Ich freue mich wahnsinnig darauf!


 

Cover Courtney Redrum-VerlagGenaugenommen habe ich über sieben Jahre an den Manuskript gearbeitet. Die ersten Notizen stammen noch von vor den Anfängen der USA-Dystopie. Fertig wurde es dann im Februar 2021.

Ich mag diese Geschichte ungemein. Es geht darum, was in uns Menschen für ein Kern steckt und welche Dunklen Seiten in uns schlummern. Womöglich in jeden von uns, wenn sie durch eine entsprechende Situation ans Tageslicht gelangen.

Inhaltlich geht es darum, dass sich Courtney im Rahmen eines wissenschaftlichen Experiments freiwillig an ein Kreuz nageln lässt. Sie ahnt nicht, wie unerbittlich ihre Freunde vorgehen, denen sie sich anvertraut hat. Natürlich wird alles bis ins kleinste Detail beschrieben, sodass jegliche Splatterfans auf ihre Kosten kommen. Und für Sex am Kreuzigungsplatz ist ebenfalls gesorgt.

Courtneys PassionCourtneys Passion


 

Cover USA 2085 Readerdie Reise in die Sex, Drugs & Menschenfleischwelt geht weiter

2022 USA 2085Viele Leser hatten sich eine Fortsetzung gewünscht … und ich selbst steckte nach Abschluss von „USA 2084“ weiterhin so tief in dieser Welt, dass ich nicht darum herum kam, die Geschichte mit Jessicas Freunden aus 2084 weiter zu erzählen.

Im Mittelpunkt steht nun Luna, Jessicas beste Freundin, die im Jahr 2085 nicht nur erotische Abenteuer erleben wird.

Die Story ist anders aufgebaut, behält aber den gleichen Charakter, der durch die bizarre Welt, in der sie spielt, vorgegeben ist. Es sollte nicht einfach eine Kopie mit einem weiteren Schlachtkid werden, sondern tiefer in die dystopische Gesellschaft gehen und dort einen Hauch von Revolution aufflammen lassen. Selbstverständlich bin ich dem Motto ‚Wenn kein Blut fließt, dann fließt Sperma‘ treu geblieben. An Slatter und Gore steht es dem Vorgänger in nichts nach.


 

Das Jahr 2021 war bei mir persönlich durch gesundheitliche Probleme bestimmt. Trotzdem habe ich die Fortsetzung zum ‚USA Universum‘ geschrieben: „USA 2085“

Daneben waren verschiedene kleine Projekte in Form von Kurzgeschichten-Bänden geplant, wozu ich jedoch nicht gekommen bin. Auch sollten einige meiner alten Sachen wieder veröffentlicht werden, wie mein Beitrag für die ‚Hardcore Horror Stories‘ Reihe des ehemaligen Blutwut-Verlages. Dies ist nun für das Jahr 2022 geplant.

Im Februar ist dann „Courtneys Passion“ zunächst von mir selbst publiziert worden. Im Mai 2022 wird es zum Redrum-Verlag übersiedeln. Somit sind bei Redrum Books alle meine vier Romane unter einem Dach.

Jahr 2021

Jahr 2021


 

Medizinische Kommentare zum Corona-Jahr möchte ich mir ersparen.

Aber 2020 war auch für Verlage und Autoren ein schwieriges Jahr. Persönlich bedaure ich, dass der Blutwut-Verlag zum Jahresende seine Tätigkeit eingestellt hat. Mein "USA 2084" ist nun zu Redrum Books umgezogen, wo bereits das "Snuff Theater" von mir erschienen ist.

Snuff Theater USA 2084

Für 2021 stehen einige Sachen in der Pipeline: "Courtneys Passion" soll im Februar erscheinen und neben kleineren Projekten ist eine Fortsetzung zum USA-Universum als "USA 2085" für den Redrum Verlag geplant.

Courtneys passion


 

Leider hat der Blutwut-Verlag, bei dem mein "USA 2084“ zum Startprogramm gehörte, mit dem Jahreswechsel seine Pforten geschlossen. Ich möchte mich persönlich bei Toby, dem Initiator, für die tolle gemeinsame Zeit bedanken, die voller innovativer Ideen war.

Für meine Bücher bedeutet das: "USA 2084“ wird zukünftig beim Redrum-Verlag erscheinen, die Kurzgeschichten "Blutiges Wasser“ und die Zusammenarbeit mit Asmodina Tear aus der Weihnachtsanthologie "Bloody Christmas“ wird es zunächst nicht mehr geben.

Sold out


 

Am Ersatztermin fand am 11. Jan die Lesung 'auf Schalke' statt.

Lesung am 28. Dezember in der Buchhandlung Kottmann in Gelsenkirchen

Mit mir waren Elli Wintersun, Ralf Kor und als Überraschungsleser Timo Koch als Autoren geladen. Es war ein super Event, auf dem es in familiärer Horroratmosphäre Spaß gemacht hat zu lesen.

Buchhandlung Kottmann PjotrPjotr XElli Wintersung und Pjotr XNatascha von Thrill and Blood

Ein Dankeschön an die Buchhandlung Kottmann für die Einladung. Persönlich finde ich es toll, dass sich Kottmann traut, auch Horror-Extrem im Laden-Programm anzubieten.


 

Nun ist sie da:  Alexa Red - das nächste Mädchen, das von Pjotr X 'verarbeitet' wird. Sie ist Pornostarlet und gerät ins Visier ihres Psycho-Nachbarn…

Alexa Red

Eigentlich sollte es nur ein Update zu der Eingangsgeschichte "Todesschuss“ aus "Ekstasen des Todes" werden, aber das Ergebnis ist eine neue kurze Schock-Geschichte nach klassischem Muster, als eBook bei Amazon erhältlich.

An dieser Stelle ein Dankeschön an zwei Leserinnen, die für spezielle Ideen 'Mitschuld‘ tragen.


 

Leise rieselt das Blut, still und starr ruht der Tod!

Der Blutwutverlag hat elf der namhaftesten deutschsprachigen Horrorautoren mit ihren Weihnachtsvisionen vereint.

Das Virus-Magazin schreibt in seiner Ausgabe#92 vom November 2019 dazu:

"Weihnachten ist das Fest der Liebe, bei dem man im Kreis seiner Familie singt, speist und der Geburt Christi gedenkt. Alles Humbug, zumindest wenn man den Autoren dieser Weihnachtsanthologie Glauben schenken darf. … In 'Weihnachtsbilder‘ von Asmodina Tear & Pjotr X versucht der im Heim lebende Junge Dominik, angestachelt von einer unsichtbaren Existenz, den Missbrauch durch seine Drogenabhängigen Eltern auf ganz besondere Weise zu verarbeiten.“

Asmodia Tears

Mit Asmodina Tear war es für mich ein tolles Gemeinschaftsprojekt, dessen Ergebnis nicht ohne das Mitwirken des jeweils anderen zustande gekommen wäre. Ich war überrascht, wie toll die Zusammenarbeit beim Zusammenfügen des Textes geklappt hat, bei dem ich an manchen Stellen nicht mehr sagen könnte, wer von uns, was geschrieben hat.


 

Zum Seitenanfang